Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer  / Geschichte

Warum gab es eigentlich den 1. und 2.  Weltkrieg?
(Beantwortung einer Schülerfrage: von J. Brach aus Berlin (10) - 21. Februar 2005)

Was ist ein Weltkrieg?

Man spricht von Weltkrieg, wenn sehr viele Länder auf der ganzen Erde in eine militärische Auseinandersetzung verwickelt sind. Bisher gab es zwei Weltkriege. Deshalb nennt man sie Erster und Zweiter Weltkrieg. Beide fanden im 20. Jahrhundert statt. Beide wurden mit großer / grosser Brutalität und dem Einsatz moderner Waffentechnik geführt. In beiden Kriegen kamen viele Millionen Menschen ums Leben. Und beide wurden von Deutschland und seinen Verbündeten angezettelt.
 

Deutsches Militär-Flugzeug im 2. Weltkrieg
Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

Zum Ersten Weltkrieg:

Der Erste Weltkrieg wurde durch die immer größer / grösser werdenden Spannungen zwischen den Großmächten / Grossmächten (den damaligen großen / grossen, reichen und mächtigen Staaten) ausgelöst. Die Zeit war bestimmt durch starke Nationalgefühle und Streit um die Vormachtstellung (wirtschaftlich und territorial). Am 28.6.1914 wurden Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich und seine Frau von einem südslawischen Nationalisten in Sarajevo erschossen. Das Kaiserreich Österreich-Ungarn erklärte, mit der Unterstützung des Kaiserreiches Deutschland, Serbien den Krieg. Das internationale Bündnissystem, das zuvor den Frieden gesichert hatte, veranlasste nun ein Land nach dem anderen, in den Krieg einzutreten.
So entstanden zwei feindliche Lager:
Mittelmächte: Deutschland, Österreich-Ungarn und Türkei
Alliierte: Frankreich, Großbritannien / Grossbritannien, Russland, Serbien, Belgien u.a.

Die Verantwortlichen:


Kaiser Wilhelm II
(Deutscher Kaiser)
 

Zum Zweiten Weltkrieg:

Die Ursachen für den Zweiten Weltkrieg >> waren vor allem die schwierige Friedensregelung nach dem Ersten Weltkrieg, die in Deutschland, Italien und Japan nicht akzeptiert werden konnte. Der Wunsch nach wirtschaftlicher Verbesserung und internationaler Einflussnahme durch Machtvergrößerung / Machtvergrösserung führte zu neuen Kriegshandlungen. Hitlers >> Einmarsch in Polen 1939, zur Rückeroberung der östlichen Gebiete, war der Beginn des Zweiten Weltkrieges >>.



Adolf Hitler
(Deutscher Diktator)
 

Mehr zum Thema:

Hitler, Adolf >>
Holocaust >>
Judentum >>
Konzentrationslager >>
Konzentrationslager: Exkursion >>
Der Kessel von Stalingrad >>
Weimarer Republik >>
2. Weltkrieg >>
 

Zurück zu "Der Kessel von Stalingrad" >> Zurück zu "Österreich" >> Zurück zu "Judentum" >> Zurück zu "Holocaust" >>
       
Zurück zu "DDR" >>      
 
Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

palk@n


Zuletzt bearbeitet von:
 

Sofia aus Detmold, Klasse 4b, 6. Mai 2008, 8.14 Uhr * Man spricht von Weltkrieg, wenn sehr viele Länder auf der ganzen Erde in eine militärische Auseinandersetzung verwickelt sind. Bisher gab es zwei Weltkriege. Deshalb nennt man sie Ersten und Zweiten Weltkrieg. Beide fanden im 20. Jahrhundert statt. Beide wurden mit großer Brutalität und dem Einsatz moderner Waffentechnik geführt. In beiden Kriegen kamen viele Millionen Menschen ums Leben. Und beide wurden von Deutschland und seinen Verbündeten angezettelt.