Tierkreiszeichen - Bedeutung, Herkunft und die 4 Elemente

Habt ihr euch schon immer gefragt, was es mit den 12 Tierkreiszeichen auf sich hat? Mit diesem Thema befasst sich die Astronomie (Himmelskunde oder Sternkunde) und die Astrologie. Die Astrologie, besteht aus den griechischen Worten “astron”(=Stern) wie “skopein”(=schauen), demzufolge “Sternenschau”, arbeitet mit den Zusammenhängen zwischen den Himmelskörpern, wie Planeten wie Sterne, sowie dem menschlichen Schicksal und dem Charakter eines Menschen.

Im Gegensatz zu der Astronomie, die sich nur auf die Beobachtung und auch Berechnung von Himmelskörpern und auch Himmelserscheinungen beschränkt, widmet sich die Astrologie weiterhin ihrer Bedeutung. Seit Tausenden von Jahren beobachten Menschen den Lauf der Gestirne, insbesondere der Sonne und des Mondes. Wichtige Fixpunkte im Jahreszyklus der Sonne sind die Tag-und-Nacht-Gleiche (Frühlings- und Herbstbeginn) sowie Sonnenhöchst- und tiefststand (Sommer und Winterbeginn). Man sah, dass sich die Sonne vor dem Hintergrund des Sternenhimmels im Laufe des Jahres bewegt (Es handelt sich um eine scheinbare Bewegung, hervorgerufen durch die Erde, die einer Umlaufbahn um die Sonne folgt). Diese jährliche Bewegung der Sonne teilte man in zwölf Abschnitte, die zwölf Tierkreiszeichen ein.

Hipparch, ein bekannter Astronom zur Zeit der Griechen legte 125 v.Chr. den Frühlingspunkt als 0° Widder fest. Damals fiel das Sternbild des Widder mit 0° Widder auf dem Tierkreis zusammen. Sternbild und Tierkreiszeichen waren praktisch identisch. Heute hat sich dieser Punkt infolge der Präzession der Erdachse verschoben. Der Frühlingspunkt befindet sich heute zwischen den Sternbildern Fische und Wassermann. Man spricht deshalb auch vom Übergang des Fischezeitaters ins Wassermannzeitalter.

Die rotierende Erde ist mit einem Kreisel vergleichbar. Wenn ihr einen Spielzeugkreisel dreht, seht ihr, dass sich der Kreisel nicht nur um die eigene Achse dreht, sondern zusätzlich in einer relativ langsamen Bewegung einen Kreis beschreibt. Ebenso rotiert die Erdachse um sich selbst und bewegt sich zusätzlich in einem Kreis. Die Erdachse vollendet in ca. 26’000 Jahren oder einem Platonischen Weltenjahr diese kreiselförmige Bewegung.
Da sich die Erde dreht und mit ihr die Tierkreiszeichen, die Sternbilder aber Fixsterne sind, verschiebt sich der gesamte Tierkreis alle 2160 Jahre um ein Sternbild. Mit andern Worten: der Frühlingspunkt (Sonnenstand bei Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche) wandert vor dem Hintergrund des Sternenhimmels in durchschnittlich 2160 Jahren um 30° oder um ein Sternbild rückwärts auf der Ekliptik.

Da Tierkreiszeichen und Sternbilder dieselben Namen (Widder, Stier usw.) tragen, werden sie oft verwechselt. Sternbilder sind einzelne Gruppen von Fixsternen. Sie wurden bereits zur Zeit der alten Hochkulturen zur besseren Orientierung zu so genannten Sternbildern zusammengefasst und benannt: Großer Bär, Kleiner Wagen, Kassiopeia usw. Die in der Astrologie verwendeten Tierkreiszeichen sind von den Sternbildern auf der Sonnenbahn zu unterscheiden. Die Astrologie arbeitet grundsätzlich mit zwölf gleich großen Abschnitten der Ekliptik und nicht mit den tatsächlich am Himmel stehenden Fixsternbildern.

Zur Blütezeit der antiken Astrologie (ca. 200 v.Chr.) waren die Tierkreiszeichen und die Sternbilder identisch. Sternbilder und Tierkreiszeichen haben sich jedoch wegen der Präzession der Erdachse im Laufe der Jahrtausende verschoben. Die westliche Astrologie arbeitet nur mit Tierkreiszeichen. Astronomen und Vertreter der Wissenschaft sprechen in der Regel von Sternbildern und werfen den Astrologen zu Unrecht vor, die astronomischen Grundlagen falsch zu berechnen.
Aus astrologischer Sicht zählen zu den Planeten nicht nur die Planeten des Sonnensystems Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun, sondern auch Sonne und Mond. Symbolisch entspricht das gesamte Sonnensystem einem Menschen. Dabei verkörpern die einzelnen Planeten psychologische Komplexe oder Teilpersönlichkeiten dieses Menschen, die für einzelne Lebensbereiche zuständig sind.

Es gibt 12 Sternzeichen, und jedes Zeichen hat seine eigenen Stärken und Schwächen, seine eigenen spezifischen Eigenschaften, Wünsche und Einstellungen zum Leben und zu den Menschen. Durch die Analyse der Projektion der Position der Planeten, und der Sonne und des Mondes auf der Ekliptik zum Zeitpunkt der Geburt. Die Astrologie kann uns einen Einblick in die grundlegenden Eigenschaften, Vorlieben, Fehler und Ängste einer Person geben.

Wir haben es Ihnen leicht gemacht, herauszufinden, was Ihr Sternzeichen ist, sein komplettes Profil und seine Kompatibilität mit anderen Sternzeichen. Indem Sie Ihr Sternzeichen aus der detaillierten Liste der Sternzeichendaten auswählen, werden Sie alles über den Charakter Ihres Sonnenzeichens entdecken, es ist Horoskop, Eigenschaften, Profil, Geschichte, Mythos und Liebeskompatibilität.

Die 4 Elemente

Jedes der 12 Horoskopzeichen gehört zu einem der vier Elemente – Luft, Feuer, Wasser und Erde. Diese Elemente stellen eine wesentliche Art von Energie dar, die in jedem von uns wirkt. Die Astrologie soll uns helfen, diese Energien auf die positiven Aspekte zu konzentrieren und ein besseres Verständnis unseres Potenzials und unserer positiven Eigenschaften zu gewinnen und mit negativen umzugehen.

Diese vier Elemente helfen, die einzigartigen Persönlichkeitstypen zu beschreiben, die mit astrologischen Zeichen verbunden sind. Die vier Tierkreiszeichenelemente zeigen einen tiefen Einfluss auf grundlegende Charakterzüge, Emotionen, Verhalten und Denken.

Wasserzeichen

Wasserzeichen sind außergewöhnlich emotional und hochempfindlich. Sie sind sehr intuitiv und können so geheimnisvoll sein wie der Ozean selbst. Wasserzeichen lieben tiefe Gespräche und Intimität. Sie tun selten etwas Offenes und sind immer da, um ihre Lieben zu unterstützen. Die Wasserzeichen sind: Krebs, Skorpion und Fische.

Feuerzeichen

Feuerzeichen neigen dazu, leidenschaftlich, dynamisch und temperamentvoll zu sein. Sie werden schnell wütend, aber sie verzeihen auch leicht. Sie sind Abenteurer mit immenser Energie. Sie sind körperlich sehr stark und sind eine Quelle der Inspiration für andere. Feuerzeichen sind intelligente, selbstbewusste, kreative und idealistische Menschen, die immer einsatzbereit sind. Die Feuerzeichen sind: Widder, Löwe und Schütze.

Erdzeichen

Erdzeichen sind “geerdet” und diejenigen, die uns auf die Erde zurückbringen. Sie sind meist konservativ und realistisch, können aber auch sehr emotional sein. Sie sind mit unserer materiellen Realität verbunden und können in materielle Güter umgewandelt werden. Sie sind praktisch, loyal und stabil und halten sich an ihr Volk in schwierigen Zeiten. Die Erdzeichen sind: Stier, Jungfrau und Steinbock.

Luftzeichen

Luftzeichen sind rationale, soziale und liebevolle Kommunikation und Beziehungen zu anderen Menschen. Sie sind Denker, freundlich, intellektuell, kommunikativ und analytisch. Sie lieben philosophische Diskussionen, gesellschaftliche Treffen und gute Bücher. Sie geben gerne Ratschläge, können aber auch sehr oberflächlich sein. Die Luftzeichen sind: Zwillinge, Waage und Wassermann.

Sternzeichen Kompatibilität im Liebesdiagramm

In der Astrologie gibt es keine inkompatiblen Sternzeichen, was bedeutet, dass zwei beliebige Zeichen mehr oder weniger kompatibel sind. Zwei Menschen, deren Sternzeichen sehr kompatibel sind, werden sich sehr gut verstehen, da sie auf der gleichen Wellenlänge sind. Aber Menschen, deren Sternzeichen weniger kompatibel sind, müssen geduldiger und taktvoller sein, um eine glückliche und harmonische Beziehung zu erreichen.

Wie wir alle wissen, gehören Sternzeichen zu vier Elementen:

Feuer: Widder, Löwe, Schütze

Erde: Stier, Jungfrau, Steinbock, Steinbock

Luft: Zwillinge, Waage, Wassermann

Wasser: Krebs, Skorpion, Fische

Zeichen, die das gleiche Element haben, sind natürlich kompatibel, weil sie sich am besten verstehen, und außerdem ist Luft sehr kompatibel mit Feuer und Wasser sehr kompatibel mit der Erde. Die stärkste Anziehungskraft wird bei gegenläufigen Zeichen erwartet und ihr Potenzial ist immer groß. Die Synastrie ist ein Zweig der Astrologie, in dem zwei Geburtshoroskope verglichen werden, um die Qualität der Liebesbeziehungen zwischen Sternzeichen zu bestimmen. Synastie oder ein Beziehungshoroskop kann ein nützliches Werkzeug für Partner sein, die die Stärken und Schwächen ihrer Beziehung kennenlernen wollen. Der Vergleich von Zeichen kann auch helfen, ein besseres Verständnis des Partners zu gewinnen, was zu einer besseren Beziehung führt.

Das folgende ist eine Grafik, die die astrologische Liebe Kompatibilität der Sternzeichen zeigt. Werfen Sie einen Blick auf die Tabelle und sehen Sie, welche Sternzeichen am besten zusammenpassen!

Um die Kompatibilitätstabelle der Sternzeichen zu lesen, finden Sie einfach Ihr Sternzeichen in der linken Spalte und sehen die Größe des Herzens in der Spalte, die dem Sternzeichen Ihres Partners entspricht. Je größer das Herz, desto höher die Kompatibilität!

Chinesische Astrologie

Die chinesische Astrologie basiert auf der traditionellen Astronomie. Die Entwicklung der chinesischen Astrologie ist mit der der Astronomie verbunden, die während der Han-Dynastie zum Blühen kam. Der chinesische Tierkreis ist eines der ältesten bekannten Horoskop-Systeme der Welt und besteht aus zwölf Tieren, die ein bestimmtes Jahr repräsentieren. Nach der chinesischen Astrologie wird das Geburtsjahr eines Menschen durch eines dieser Tiere dargestellt. Die zwölf Tierzeichen oder Sternzeichen sind Ratte, Ochse, Tiger, Kaninchen, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Hahn, Hund und Schwein. Die chinesische Astrologie hat auch fünf Elemente der Natur: Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall. Nach der chinesischen Astrologie kann das Schicksal eines Menschen durch die Position der Planeten und die Positionen von Sonne und Mond zum Zeitpunkt der Geburt des Menschen bestimmt werden. Chinesen glauben, dass unser Geburtsjahr unsere Einstellung und unser Potenzial bestimmen kann und dass tierische Geburtszeichen Symbolkraft haben und ein bestimmtes Verhalten darstellen.

Vedische Astrologie

Jyotisha ist ein traditionelles hinduistisches System der Astrologie und Astronomie, das auch als hinduistische oder indische Astrologie oder in jüngster Zeit als vedische Astrologie bekannt ist. Vedische Astrologie-Horoskope sind in drei Hauptbereiche unterteilt: Indische Astronomie, Mundane Astrologie und Prädiktive Astrologie. Die indische Astrologie kann unseren Charakter enthüllen, unsere Zukunft leiten und zeigen, welche unsere kompatiblen Zeichen sind. Eines der größten Werkzeuge, die uns die vedische Astrologie gegeben hat, ist die Position des Mondes und der Nakshatras. Das Nirayana (siderischer Tierkreis) ist ein fiktiver Gürtel von 360 Grad, der wie der tropische Tierkreis in zwölf gleiche Teile unterteilt ist. Im Gegensatz zur westlichen Astrologie, die den beweglichen Tierkreis verwendet, verwendet die vedische Astrologie den festen Tierkreis. Im vedischen Sternzeichensystem werden Sie also höchstwahrscheinlich nicht mehr die gleichen Sternzeichen sein, von denen Sie dachten, dass Sie es wären, obwohl es einige Ausnahmen gibt.

Maya Astrologie

Die Maya-Astrologie basiert auf dem Maya-Kalender und ist eine der zukunftsweisendsten Arten der Astrologie. Der Maya-Kalender oder Tzolkin basiert auf der immateriellen Energie des Kosmos und der Evolution der Schöpfung. Der Tzolkin-Kalender besteht aus zwanzig Tageszeichen (Sonnenstämme) und dreizehn galaktischen Zahlen, was ein 260-Tage-Kalenderjahr ergibt. Die alten Mayas glaubten, dass man, um Frieden und Harmonie im Leben zu haben, verstehen und sich auf diese universelle Energie ausrichten musste. Jedes dieser zwanzig Zeichen repräsentiert einen Tag in einem Maya-Kalender, so dass Personen mit unterschiedlichen Monaten und Jahren die gleiche Tagesglyphe verwenden können. Das Maya-Tageschild definiert seine Persönlichkeit.

Warum glauben wir an die Astrologie?

Obwohl Astrologie keine Religion ist, bietet sie Trost, Glauben und ein tieferes Verständnis der Welt, in der wir leben. Interpretationen bieten oft Sicherheit für die eigene Zukunft, aber noch wichtiger ist, dass sie uns einen Weg zeigen sollen, unsere Probleme zu lösen und unsere Beziehungen zu unseren Partnern, Familien und Freunden zu verbessern, und vor allem Werkzeuge, um uns selbst zu treffen und unsere eigenen inneren Welten in einem anderen Licht zu entdecken.

Astrologie behauptet, dass nichts im Leben zufällig ist und alles, was uns passiert, aus einem bestimmten Grund geschieht. Die Astrologie kann uns einige gute Antworten geben, warum diese Dinge mit uns passieren, und sie führt uns auf unserem Weg nach vorne. Auf diese Weise hilft die Astrologie den Menschen, sich selbst und die Welt um sie herum viel besser zu verstehen.

Astrologie funktioniert, Astrologen nicht. Die meisten Menschen, die Astrologen besuchen oder ihr Horoskop regelmäßig lesen, haben am Ende ein Gefühl der Erfüllung und Zufriedenheit, ähnlich wie Euphorie. Das bedeutet nicht, dass die Astrologen die Zukunft oder Gegenwart der Individuen anhand ihrer Horoskopdaten genau vorhergesagt haben, sondern es bedeutet, dass ein Horoskopbesetzung tatsächlich eine sehr erfüllende Erfahrung sein kann.

Die Erde befindet sich unter den Konstellationen, die vor Jahrtausenden als unsere Sternzeichen bekannt waren. Obwohl die Zeichen nicht mehr mit den Konstellationen übereinstimmen, stehen wir immer noch unter dem Einfluss von Jahreszeiten und Planetenbewegungen, wie wir es damals waren. Viele Menschen folgen fleißig ihrem Horoskop und glauben an die Bedeutung ihrer Astrologiezeichen. Das ist nicht verwunderlich, denn Astrologie ist weit verbreitet und jeder auf der Welt weiß, welche Daten und Zeichen ihr Horoskop sind. Die Menschen lesen gerne ihre Prognosen über Horoskope, was oft zu Veränderungen in Persönlichkeiten, Verhaltensweisen und Entscheidungsprozessen führt.

Astrologie kann ein echter Lebensretter sein, weil sie Sie im Voraus über die zukünftigen Hindernisse und Probleme informiert. Es liegt an Ihnen, ob Sie den Ratschlägen und Vorsichtsmaßnahmen glauben wollen, die in einer Horoskoplesung vorgeschlagen werden, und sich vor den Schmerzen bewahren wollen, ohne viel zu tun. Hier ist dein erstes Problem – Es gibt keine Erlösung “ohne viel zu tun”. Dies ist das Hauptproblem bei der Herangehensweise an die Kartenlesungen – jeder muss sich stark bemühen, die Dinge in seinem Leben zu verändern.

Einige Menschen glauben an die Astrologie, weil andere vor ihnen es taten, und die Neugierde ist eine grundlegende menschliche Natur, aber je weiter sie sich in die Astrologie vertiefen, desto klarer werden die Dinge. Das Datum des Sternzeichens, die Zeichen. Wir können Sternzeichen mit fast allen Aspekten unseres Lebens in Verbindung bringen, und wir werden sehen, dass sie wirklich aufschlussreich und korrekt sind. Unsere Horoskope sind einzigartig und können uns helfen, unsere Stärken, Schwächen und natürlichen Eigenschaften zu finden und zu enthüllen.

Die Astrologie kann uns auch helfen zu finden, welche Beziehungen kompatibel sind – und welche nicht. Die Kompatibilität des Horoskops kann unsere Beziehungen zu anderen Sternzeichen verbessern. Indem du dein Liebespotential kennst, kannst du die Möglichkeiten optimal nutzen und geeignete Maßnahmen ergreifen, die zu einer glücklichen Liebe oder einem glücklichen Eheleben führen.

Die Astrologie berücksichtigt zwei wesentliche Aspekte – unser Geburtspotential und die Auswirkungen der Planeten und Sterne auf unser persönliches Horoskop. Es kann uns helfen, den richtigen Berufs- und Ausbildungsweg zu wählen, um ein gutes und erfolgreiches Leben zu führen.

Last, but not least – wir glauben an Astrologie, weil es um uns geht. Mein Horoskop ist wie eine Blaupause meines Lebens, die genau zum Zeitpunkt meiner Geburt erstellt wurde. Das bedeutet, dass mein Geburtshoroskop fast so einzigartig ist wie meine Fingerabdrücke. Die Platzierung jedes Planeten in meinem Horoskop kann viel über meine Persönlichkeit und mein Schicksal verraten.

Die Astrokartographie ist eine Methode der Standortastrologie, die behauptet, unterschiedliche Lebensbedingungen durch Unterschiede in der geographischen Lage zu identifizieren. Berichten zufolge können Sie durch den Vergleich Ihres Geburtshoroskops mit verschiedenen Gebieten der Welt das Gebiet bestimmen, in dem Sie am erfolgreichsten sein werden.

Die astrologische Bedeutung der Tierkreiszeichen

Wassermann 21.01.-19.02.

liebenswürdig, zuverlässig, treu, Neigung zu Okkultismus, zornmütig, phantastisch

Fische 20.02.-20.03.

feinfühlig, friedfertig, heiter, gemütvoll, medial veranlagt, innere Unruhe, träumerisch, wenig Selbstvertrauen

Widder 21.03.-20.04.

Mut, Willenskraft, strebsam, Unternehmungslust, launisch, jähzornig, ungeduldig

Stier 21.04.-20.05.

selbstbewusst, standhaft, vital, ordnungsliebend, gütig, eigensinnig, nachtragend, unmäßig / unmässig

Zwilling 21.05.-21.06.

gewandt, humorvoll, Überredungsgabe, neugierig, unruhig, nervös, nachlässig

Krebs 22.06.-22.07.

sensitiv, einsichtsvoll, vorsorgend, häuslich, launisch, leicht reizbar, herrschsüchtig

Löwe 23.07.-23.08.

selbstvertrauend, mutig, aristokratisch, idealistisch, impulsiv, Herrschsucht, genusssüchtig

Jungfrau 24.08.-23.09.

ordnungsliebend, fleißig / fleissig, ruhig, scharfer Verstand, Kritiksucht, schulmeisternd, oft materiell

Waage 24.09.-23.10.

Schönheitssinn, Weltklugheit, hilfsbereit, sympathisch, unbeständig, gleichgültig, Bequemlichkeitsliebe

Skorpion 24.10.-22.11.

Forschergeist, Willenskraft, Gemütstiefe, Fleiß / Fleiss, rachsüchtig, unbeherrscht, triebhaft, schwerversöhnlich

Schütze 23.11.-22.12.

offenherzig, wohltätig, unternehmungslustig, Ruhelosigkeit, eigensinnig, Frömmelei

Steinbock 23.12.-20.01.

ausdauernd, willensstark, ernst, schweigsam, klug, hartherzig, starrköpfig, pessimistisch

Bewerte diesen Artikel

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...

Veröffentlicht von Wolfgang Picheta

Wolfgang Picheta ist leidenschaftlicher Blogautor auf seiner eigenen Website und schreibt regelmäßig auf der taz. Er hat sich in den letzten 12 Jahren seines Lebens auf das Thema Nahrungsergänzung spezialisiert. Auf Palkan teilt er mit uns seine Erfahrungen und seine objektive Einschätzung zu allen Themen im Bereich Supplements. Eine besser Aufklärung zu diesem Thema ist laut eigenen Angaben seine Lebensaufgabe. Jeder sollte sich mit diesem Thema auseinandersetzen.