Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer  / Geschichte

Die Steinzeit

Einleitung:

• Das Zeitalter der Steinzeit

• Der Mensch in der Steinzeit
– Wie die Steinzeitmenschen gelebt haben
– Wie sie sich ernährt haben
– Was sie für Werkzeug hatten

• Warum heißt / heisst die Steinzeit „Steinzeit“ ?
– Weil die Verwendung von Stein als Werkstoff vorherrschte
 

 
Mann aus der Steinzeit
 

Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

Das Zeitalter:

• Das Steinzeitalter untergliedert sich in die:

• Altsteinzeit (600.000 v. Chr.)
• Mittelsteinzeit (10.000 v. Chr.)
• Jungsteinzeit (8.000 bis 4.000 v. Chr. )
• Die Entwicklung in den einzelnen Regionen der Erde verlief unterschiedlich .

Der Steinzeitmensch

Die Entwicklung des Menschen von heute hat über drei Millionen Jahre gedauert. In dieser Zeit hat sich die Größe / Grösse des Gehirns verdreifacht. Die Fähigkeit des Menschen, Werkzeuge und andere Gegenstände herzustellen und zu benutzen, geht auf die Größe / Grösse des Gehirns zurück.
Das Zeitalter der Steinzeit war bedeutend für diese Entwicklung.
Die Entwicklung ist sichtbar
• im soziale Zusammenleben
• in der Anwendungen von Techniken
• Kultur, Kunst und Religion
Das Leben der Menschen wird bestimmt durch die Entwicklung von Klima, Tier- und Pflanzenwelt.
 


Faustkeil
Wohnplatz mit Zelt

 

 

 

 

Höhlenmalerei

Der Mensch in der Altsteinzeit

600.000 v. Chr.:
• primitiver Jäger und Sammler >>
• rohe Steinwerkzeuge (Faustkeil)
• Feuergebrauch
• mildes Waldklima

135.000 v. Chr.:
• der Neandertaler
• konnte selber Feuer machen
• Schaber und Klingen aus Stein, erste Knochenwerkzeuge
• immer noch keine Wohnungen
• einfache Fellbekleidung
• Körperbemalungen
• Opfergaben

120.000 v. Chr.:
• Jäger
• lebten in Horden
• Totenbestattungen (schlafende Stellung)
• Tundren- und Steppenklima

60.000 v. Chr.:
• Stein- u. Knochenwerkzeug
• Jäger mit Pfeil und Bogen (z. B. Mammutjagd)
• Freiland- u. Grottenwohnungen
• Zeichnungen in Höhlen u. auf Werkzeugen
• Ketten aus Tierzähnen, Muscheln und Elfenbeinperlen
• europ. Klima der Eiszeiten (10 bis 15 Grad kälter)

40.000 v. Chr.:
• Cro-Magnon-Mensch (Ausbildung der heutigen Rassen)
• lebten in Sippen
• Höhlen- u. Grottenbewohnung
• Feuersteinbearbeitung
• Höhlenmalerei (Jagdszenen)
• Tanzmasken
• kühl / feuchtes Klima
 

Der Mensch in der Mittelsteinzeit

10.000 v. Chr.:
• Übergang zur Fischerei
• Großsiedlungen / Grosssiedlungen
• Beile und kleine Steinwerkzeuge
• Flechtmuster auf Gefäßen / Gefässen
• warm / trockenes Klima
 

Der Mensch in der Jungsteinzeit

8.000 v. Chr.:
• Ausbreitung der Bauernkultur (Ackerbau und Viehzucht, einfache Holzpflüge)
• bemalte Keramik
• Pfostenhütten und Blockhäuser
• Handel und Staatenbildung
• Hügelgräber

Zusammenfassung

Die Steinzeit dauerte 600.000 Jahre, das sind ca. 20.000 Menschengenerationen
• Der Mensch wurde intelligenter
– er entwickelte bessere Werkzeuge
– Vom Jäger und Sammler, zu Anbau und Zucht
– Vom Leben im Freien, zum Leben in selbstgebauten Hütten (erste Dörfer)
– bewusste Anpassung an die Umwelt (z.B. Kleidung)
– sie wurden künstlerisch (malen und schnitzen)

von Vanessa
 

Knochenspitze einer Harpune für den Fischfang

   

Speer Axt

Mehr zum Thema:

Jäger und Sammler >>
 

 
Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

palk@n


Zuletzt bearbeitet von: