Pfiffige online:  

 
 
         
<< Fächer  / Geschichte

Die Entstehung der Erde
Geologische Zeittafel
Die geologische Zeittafel zeigt die Gliederung der Erdgeschichte, den Beginn der Zeitabschnitte in Jahren und das erste Auftreten bestimmter Tier- und Pflanzengruppen.
Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 
Finsternis – Kälte – unendliche Leere

Als erstes war Chaos – Finsternis überall. Unendliche Leere, dieser unglaubliche und beinahe unvorstellbare Raum ohne Anfang und Ende – unbeschreiblich kalt und dunkel. Wenn wir an Dunkel denken, denken wir an die Nacht. Aber die Nacht wäre wie ein heller Sonnenschein verglichen mit dieser Finsternis.

Wenn wir an Kälte denken, dann denken wir an Eis. Aber Eis wäre heiß verglichen mit der Kälte dieses Nichts, das sogar die Sonne durchschneiden könnte.
 

Der Urknall

In dieser endlosen Kälte entstand das Licht. Es bildete sich so etwas wie eine riesige feurige Wolke, die unvorstellbar heiß war. Sie enthielt alle Sterne, die man am Himmel sieht. Das ganze Universum war in dieser Wolke enthalten. Unter den kleinsten der Sterne befand sich auch unsere Erde.

Aber damals waren das noch keine Sterne – es gab nur Licht, Feuer und Hitze. Diese Hitze war so intensiv, dass alle Dinge die wir kennen: Eisen, Gold, Erde, Steine, Wasser – die bis dahin nur Gase und so wie die Luft waren, zu einer immensen, flammenden Feuerwolke zusammengeschmolzen wurden.  Diese Feuerwolke war so groß, wie wir es uns gar nicht vorstellen können. Sie bewegte sich in dem noch unvorstellbaren Nichts, wie ein kleiner Tropfen Wasser. Aber dieser kleine Tropfen Wasser enthielt alle Sterne darunter unsere Erde.
 

Die Feuerwolke schwebte in der unendlichen Leere
– Tropfen (heute Sterne) fielen ab


 

Während diese Feuerwolke dahinschwebte fielen kleine Tropfen von ihr ab. Diese Tropfen sind heute die zahlreichen Sterne am Himmel. Sie bewegen sich so im All, dass sie nicht zusammenstoßen oder sich treffen. Sie sind Millionen von Kilometern auseinander. Manche Sterne sind so weit von uns entfernt, dass ihr Licht Millionen Jahre braucht um uns zu erreichen. Auch das Licht reist mit einer bestimmten Geschwindigkeit. Die Lichtgeschwindigkeit beträgt ca. 300 000 Meilen in einer Sekunde, d.h. das Licht reist 7 Mal um die Welt während du einmal mit deinem Finger schnippst.
Wissenschaftler schätzen, dass es so viele Sterne gibt, dass – wenn jeder Stern ein Sandkorn wäre - alle diese Sterne zusammen ganz England in einer Höhe von 200 m bedecken würden.
Die Anordnung der Erdschichten

Jeder Stoff hat ein anderes Gewicht. Durch die Bewegung der Erde haben sich die Stoffe, entsprechend ihrem Gewicht angeordnet: Schwere Stoffe näher zum Herzen der Erde (unten), die leichteren Stoffe blieben über ihnen (oben). So entstanden die Erdschichten, nach Gewichten geordnet. Alle Schichten wurden vom schwersten Teil, der in der Mitte lagerte, angezogen.


 

Die Faltung der Erdschichten

 

Als die Gase im Weltall abkühlten, kühlten auch die brennend heißen Flüssigkeiten an der Erdoberfläche ab. Zunächst wurden sie zu einem dicken Brei und später fest. Das Erdzentrum kühlte nicht ab. Auch heute noch herrscht im Herzen der Erde enorme Hitze, deshalb bleiben dort die Stoffe flüssig.

Einige der oberen Schichten waren schon halbfest andere noch flüssig. Zwischen den Schichten entstand starker Druck. Eine Schicht drückte gegen die andere. Je nach Druckverhältnis verschoben sich die Erdschichten und Gebirge bildeten sich.

 

Vulkanausbrüche

Wurde der Druck im Erdinneren zu groß, brach die Erdkruste auf. Glutflüssiges Gestein, Asche und Gase wurden explosionsartig an die Erdoberfläche befördert – Vulkanausbrüche. Dabei entstanden Aschenregen und dunkle Wolkenschleier. Auch heute noch gibt es Vulkanausbrüche.


 

Die Erde sah aus wie ein schrumpeliger Apfel


 

Die Entstehung der Erde dauerte Millionen von Jahre. Mehr und mehr Gase wurden flüssig. Mehr und mehr Flüssigkeiten wurden fest. Und Festes wurde noch fester. Weil es um die Erde so unglaublich kalt war, schrumpfte sie und wurde runzelig wie ein Apfel. Diese Runzeln waren die Berge, die Mulden dazwischen, die Ozeane und Meere – über alldem die Luft, die wir atmen.
Die Erdoberfläche kühlte ab

Als sich das Gestein an der Oberfläche der Erde abgekühlt hatte, begann es zu regnen  ...... es regnete und regnete und regnete ....... Das Wasser sammelte sich in jeder Aushöhlung und jedem Riss. So bildeten sich die Meere und Ozeane. Die Feuerwolke wurde zu der Erde, wie wir sie heute kennen.
Die Erde dreht sich um sich selbst und um die Sonne.

 

Planet Erde

3 Ozeane und 7 Kontinente

3 Ozeane:

(Weltmeere – Salzwasser):

- Pazifischer Ozean
- Atlantischer Ozean
- Indischer Ozean


7 Kontinente (Festland: Ebenen, Hügel, Berge, Täler ...):

- Europa
- Asien
- Afrika
- Nordamerika
- Südamerika
- Australien
- Antarktis
 

Geschichte
 
Artikel bearbeiten
(Du weißt / weisst noch was?)
 

palk@n


Zuletzt bearbeitet von: